Online-Ausbildung in TCVM - Schwerpunkt Phytotherapie

In Theorie und Praxis für Groß- und Kleintier

 

Hintergrund und Inhalt des Online-Seminars

 

Das Erlernen der Chinesischen Kräuterkunde ist mit dem Erlernen einer Sprache zu vergleichen.

 

Der erste Schritt, das Vertrautmachen mit Einzelsubstanzen, Kräutern und ihrer Wirkweise, entspricht dem Erlernen des Grundvokabulars, um sich verständlich machen zu können. Das Grundvokabular ist aber noch nicht ausreichend, um sich in einer Sprache gut ausdrücken zu können. Hierfür ist es nötig, die Regeln von Satzbau und Grammatik zu verstehen.

 

Genau so verhält es sich mit der Chinesischen Kräuterkunde. Bevor man mit ihr zu einem Körper „sprechen“ kann, ist es nötig, die Strategien und Formeln zu verstehen, die ihr zugrundeliegen. Das sind Satzbau und Grammatik der Chinesischen Kräuterkunde. 

 

Der klinische Einsatz von Heilkräutern macht ca. zwei Drittel aller Behandlungen in den TCM-Kliniken in China aus. Im Westen ist der Einsatz deutlich geringer, jedoch vergrößert sich auch hier der Anteil stetig. Ohne sich mit chinesischer Kräuterkunde zu befassen, ist es kaum möglich, ein in die Tiefe gehendes Verständnis für die TCM zu erlangen.

 

In dieser Ausbildung werden, die für die Tiertherapeutenpraxis, wichtigsten Rezepturen und ihre Bestandteile in Hinblick auf Ihre Indikation, therapeutische Wirkung, Wirkrichtung, Funktionskreis- bzw. Meridianbezug, Temperaturverhalten und Geschmacksrichtung kennengelernt. Um gleich von Anfang an einen optimalen  Praxisbezug herzustellen, sind die Wochenenden nach pathologischen Disharmoniemustern geordnet. Zu jedem Kursblock werden Patienten aus der Praxis vorgestellt und anhand dieser Fälle das Rezeptieren geübt

 

Voraussetzung:

- TCVM-Komplettausbildung

- Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zu den Modulen 2-7 jeweils einen ausgearbeiteten

Praxisfall vorzustellen (incl. Photo, Schleimhautbefund, Pulsbefund, wenn möglich Abdruckraster, Diagnose nach den 8 Leitkriterien und 4 Verfeinerungsschritten, Einordnung der Symptome in die 5 Wandlungsphasen, Zuordnung nach Zang-Fu Syndromen). Für diese Fälle erarbeiten wir im Rahmen des Webinars die jeweils passende phytotherapeutische Begleitung.

 

1 Modul  ist 2-tägig 

6 Module sind 3-tägig

 

Tagesabläufe pro Block:

 

1. Tag: Kräuterkunde

2. Tag: Rezepturen basierend auf den am Vortag besprochenen Einzelkräutern

3. Tag: Praxisfälle (sich weitestgehend beziehend auf die am Vortag besprochenen Imbalancen und Rezepturen)

 

Kurszeiten:

jeden Tag von

10.00 - 17.00 (Mittagspause von 13.00-14.00)

 

Die Veranstaltungsdaten:

 

1. Modul Einführung in die chinesische Arzneimittellehre                    06. – 07. April 2019

Qualifikation der Arzneimittel, Rezepturerstellung

Zubereitungsformen und Dosierung von Arzneikräutern

Wiederholung der Behandlungsprinzipien                                              

           

2. Modul  Qi und Yang stärken                                                             28. – 30. Juni 2019

Erkennen und Behandeln von Mangel-Mustern

Qi-tonisierende Arzneien, Yang-tonisierende Arzneien

Qi-stärkende Rezepturen, Yang-stärkende Rezepturen                        

        

3. Modul Blut und Yin nähren                                                                02. – 04. August 2019

Blut-tonisierende Arzneien, Yin-tonisierende Arzneien  

Blut-stärkende Rezepturen, Yin-stärkende Rezepturen  

Qi- und Blut-stärkende Rezepturen

Yin- und Yang-stärkenden Rezepturen

              

4. Modul Hitze klären; das Innere wärmen                                            25. – 27. Oktober 2019

Hitze klärende Arzneien, das Innere wärmende Arzneien

Hitze klärende Rezepturen

Rezepturen, die das Innere wärmen

 

5. Modul Wind vertreiben; Nässe trocknen                                             29. November – 01. Dezember 2019

Arzneien, die das Äußere befreien (scharf-kühle, scharf-warme)

Arzneien, die die Leber beruhigen und inneren Wind auslöschen

Arzneien, die Feuchtigkeit und Wind-Feuchtigkeit ausleiten

Aromatische Arzneien, die Feuchtigkeit transformieren

Arzneien, die den Harnabsatz fördern und Feuchtigkeit ausleiten

Rezepturen, die Wind und Feuchtigkeit ausleiten

 

6. Modul Qi und Blut bewegen                                                               31. Januar – 02. Februar 2020

Arzneien, die Qi regulieren und Nahrungsstagnation auflösen 

Arzneien, die Blut stärken, Blut-Stasen auflösen, Blutungen beenden

Rezepturen, die Stagnation regulieren, Nahrungsstagnation lindern

Rezepturen, die Blut beleben, Blut-Stasen auflösen, Blutungen beenden

 

7. Modul Geist beruhigen, Sinne befreien, Parasiten ausleiten               03. –05. April 2020  

Arzneien, die den Geist beruhigen (leichte und schwere) 

Arzneien, die die Sinne befreien

Arzneien, die Parasiten ausleiten

Rezepturen, die den Geist beruhigen

Rezepturen, die die Sinne befreien

Rezepturen, die Parasiten ausleiten

 

 

Die Blöcke sind nicht als einzelne Module buchbar. Maximale Teilnehmerzahl: 12

Dozentin: Anna Silvia Lilienfeld 

Kosten pro Modul:              Modul 2 - 7 € 357,- und für Modul 1  € 238- je inkl. 19 % MwSt.

Gesamtkurskosten:            € 2.380,- inkl. 19 % USt € 380,-

Gesamtzahlerrabatt:           3 % auf die Gesamtsummen (€ 71,40).

 

Melden Sie sich hier an: Anmeldeformular